Ich will wirken in dieser Zeit, in der die Menschen so ratlos und hilfsbedürftig sind…

Käthe Kollwitz, 1922

Käthe Kollwitz Haus Moritzburg

Endstation eines Lebens.

Der ungewöhnliche Lebensweg einer leidenschaftlichen Künstlerin ging in dem Haus am Rande des Moritzburger Schlossteiches im April 1945 zu Ende.

In diesem einzig erhalten gebliebenen authentischen Aufenthaltsort wird die bewegende Biografie von Käthe Kollwitz lebendig gehalten. Originale grafische Arbeiten, zwei Plastiken sowie biografische Zeugnisse und Fotografien ermöglichen einen Einblick in ihren für die damalige Zeit sehr ungewöhnlichen Lebensweg.

Sonderausstellungen und Veranstaltungen ergänzen die Dauerausstellung und setzen weitere inhaltliche Akzente.

 

Veranstaltungen

Sonderausstellung

Museumspädagogik